Unsere Veranstaltungen

Veranstaltungsbericht ‚Gefahren von Rechts für die Kinder- und Jugendarbeit’

Foto verpixeltAm Rosenmontag folgten rund 40 Menschen unserer Einladung zur Veranstaltung ‚Gefahren von Rechts für die Kinder- und Jugendarbeit’ im Nachbarschaftshaus in Gostenhof. Das hat uns sehr gefreut. Zuerst begrüßte die Vorsitzende des Bezirks Franken Alle: „Wir brauchen den Zusammenhalt und die Solidarität gegen das ekelhafte rassistische Menschenbild, die antisemitischen Verschwörungtheorien und den antifeministischen Rollback. Diese Ideologien werden immer intensiver und selbstbewusster propagiert und leider in einer zunehmenden Anzahl mörderisch. Wir brauchen den Zusammenhalt und die Solidarität um angesichts der Brutalität nicht in eine ängstliche Schockstarre zu verfallen. Mit dem Wissen nicht allein zu sein, können wir uns sicher seien, dass ein geichberechtigtes, zärtliches Zusammenleben möglich ist. Uns dann wütend, gar trotzig, dran machen eine Kollektivität aufzubauen, die ‚jede*r nach seinen Fähigkeiten, jeder*jedem nach seinen Bedürfnissen’ zum Ziel hat. Aber wir brauchen natürlich nicht nur Solidarität, sondern auch aktuelle Informationen in unserem Kampf gegen Rechtsextremismus. Deswegen sind wir heute hier.“ Desweiteren warnte sie ausdrücklich davor, dass Rechte versuchen über die falsche, aber weit verbreitete, Extremismustheorie Anknüpfungspunkte zu anderen Parteien und Organisationen zu finden. Es wird versucht von rechts eine Diskursverschiebung anzuleiten,

facebookheaderDer Unterbezirk Nürnberg lädt alle fränkischen Falkenmitglieder und Interessierten zwischen 14 und 35 Jahren (Ausnahmen möglich) herzlich ein an der diesjährigen Osterschule teilzunehmen. Wir wollen uns dort u.a. mit inspirierenden Persönlichkeiten beschäftigen und aus ihren Erfahrungen lernen um eine bessere Gesellschaft Wirklichkeit werden zu lassen. Wir möchten uns mit den Grundlagen des Kapitalismus und dazugehörigen Ideologien wie Rassismus, Antisemitismus, Sexismus beschäftigen um den Mist handfest wegzufegen. Es wird Angebote für Fortgeschrittene, wie auch für Einsteiger*innen geben. Wichtig ist uns ein solidarischer und freundschaftlicher Umgang untereinander. Natürlich braucht es auch Platz für Zerstreuung und Erholung. Wir gehen deshalb gemeinsam in den wunderschönen Bayerischen Wald wandern, schmeißen die hauseigene Sauna an, trinken zusammen in der Kneipe und lernen uns kennen. Wir bilden uns, bilden Andere, bilden Banden. 

Lest dazu mehr in der Ausschreibung:

Wir laden alle Interessierten herzlich ein am Rosenmontag den 24.2.2020 ab 18:00 Uhr im Nachbarschaftshaus Gostenhof (großer Saal) mit uns über die Gefahren von Rechts für die Kinder- und Jugenarbeit in Franken zu diskutieren. Davor wird es u.a. von einer Mitarbeiterin der mobilen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus einen kleinen Input geben.

Die Veranstaltenden behalten sich vor gemäß Art.10 BayVersG., von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

 

Falcon-Camp goes international

Wie jeden Sommer fahren wir Falken auch 2020 auf unser Sommercamp. Diesmal ist es aber schon was Besonderes, denn es geht’s nach Großbritannien! Wir werden 10 Tage zusammen mit 3000 Falken aus der ganzen Welt auf dem IFM-Camp (International Falcon Movement) Common Ground 2020 in Süd-Ost England auf dem Kent County Showground gemeinsam Spaß haben. Dort leben wir in Zelten zusammen, bauen, spielen und sporteln in der Natur, diskutieren und sprechen über Dinge, die uns

beschäftigen und toben uns
zusammen mit unseren PartnerInnenverbänden mal so richtig aus und haben eine schöne Zeit: Komm doch mit! Oder auf Englisch:

We would be happy, if you came with us!


...Sommer, Sonne, Falkencamp!

SoCamp 01Wie jeden Sommer fahren wir Falken auch 2017 wieder auf unser Sommercamp.
Diesmal geht’s vom 30.07. bis zum 13.08. nach Schwangau, wo ein herrlicher Zeltplatz am Fuße des Tegelbergs und in der Nähe vom Forggensee und der kalten Pölat (Fluss gleich neben dem Zeltplatz) uns erwarten. Zwei Wochen lang leben wir dort in Zelten zusammen, bauen uns Flöße, basteln, kochen gemeinsam und haben eine schöne Zeit... komm doch mit!

Flyer [pdf] | Online anmelden |


Krasse Freizeit zu Halloween!

eine unvergessliche freizeit in finsterau 38 20161101 1607183909Auch in diesem Jahr gab es eine Herbstfreizeit im "Salvador-Allende-Haus" in Finsterau für Kinder. Unter dem Motto, frei nach Pippi Langstrumpf: "Ich mach mir die Welt, so wie sie mir gefällt"